Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

54 Medaillen: Flensburgs Schwimmer „baden“ in Edelmetall

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 05.04.2018

DAS TEAM DES FLENSBURGER SCHWIMMKLUBS (FSK).

 

LÜBECK Bei den Landesmeisterschaften in Lübeck badeten Flensburgs Schwimmer förmlich in Edelmetall: 16 Gold-, 18 Silber-, und 20 Bronzemedaillen fischten die Aktiven vom Flensburger Schwimmklub (FSK) und TSB Flensburg nach zwei spannenden Wettkampftagen aus dem Becken der St. Lorenz-Schwimmhalle.

In der Offenen Klasse mischte FSK-Schwimmer Yassine Kacem (Jahrgang 1998) überaus erfolgreich mit und glänzte bereits in den Vorläufen mit Gold über 200 m Lagen in 2:15,82 Minuten, Silber über 100 m Freistil (0:55,39) und jeweils Bronze über 200 m Brust (2:32,17) und 100 m Schmetterling (1:00,41). In den Finals konnte er nochmals zulegen. So sicherte er sich im Endlauf über 200 m Lagen in 2:13,98 eine weitere Bronzemedaille. Auch über 100 m Freistil (0:54,95) verbesserte er seine Vorlaufzeit nochmals, verpasste aber ebenso wie über 100 m Brust (1:10,07) als Vierter knapp das Treppchen. Im Finale über 100 m Schmetterling schlug er in 1:00,29 als Fünfter an.

Ebenfalls im offenen Finale – und das als jüngste Teilnehmerin – stand FSK-Schwimmerin Naja Wachs (05) über 100 m Rücken, wo sie sich als Fünfte in 1:12,03 achtbar schlug. Überhaupt war sie in der Jahrgangswertung mit insgesamt sieben Titeln über 100 m Schmetterling, 100 200 und 400 m Freistil sowie 100 und 200 m Rücken die absolute „Überfliegerin“ im Team. Nur über 200m Lagen musste sie sich mit der Silbermedaille begnügen, räumte dafür aber in den Jugendfinals noch zweimal Silber über 100 m Schmetterling (1:08,63) und 100 m Freistil (1:03,89) sowie Bronze über 200 m Lagen (2:38,32) ab.

Ein wenig das Nachsehen hatte dabei ihre gleichaltrige Vereinskameradin Cathy Milena Heuber, die in den Jugendfinals ohne Medaille blieb, aber als dreifache Jahrgangsmeisterin über 100 m Brust, 200 m Brust und 200 m Lagen sowie Vizemeisterin über 200 m und 400 m Freistil ebenfalls zu den Besten gehörte.

Das konnte auch Jules Bohnert (05) vom TSB Flensburg von sich behaupten, der mit zweimal Gold über 200 m Rücken und 200 m Freistil sowe viermal Silber und zweimal Bronze fleißig Edelmetall sammelte und zudem zweimal im Jugendfinale stand. Je einmal Landesmeister wurden sein Vereinskamerad Nils Hollesen (01) über 200 m Freistil und Jan Hackel (05) vom FSK über 200 m Schmetterling. TSB-Schwimmerin Hannah Sophia Grohmann (04) veredelte ihre Silbermedaille über 100 m Brust im Jugendfinale noch mit einer Bronzemedaille.

Besondere Erwähnung verdienten auch die jüngsten Teilnehmer, die im Jugendmehrkampf in sieben Diszplinen ihr Können unter Beweis stellten. Hier sicherte sich Andra Bejenaru vom FSK mit 1855 Punkten im Jahrgang 2007 die Goldmedaille. Darina Martens vom TSB wurde Dritte (1632).

Bei den Jungen gewannen Jesper Ulleseit (08) vom TSB mit 1265 Punkten und Lasse Schablin (07) vom FSK mit 1471 Punkten jeweils die Silbermedaille. Viele weitere Top-Platzierungen und Finalteilnahmen zeigten, dass Flensburgs Schwimmer zur Landesspitze gehören. lip Ergebnisse folgen.

 

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 145 Gäste und keine Mitglieder online